Planetarium Hoyerswerda Logo AVH
AVH
Astronomischer Verein
Hoyerswerda e.V.

eMail



Supernova 2018gv in NGC 2525 (Bild: Peter Lindner) Supernova 2018pv in NGC 3941 (Bild: Peter Lindner) Montes Alpes mit Vallis Alpes am 24.03.2018 (Bild: Peter Lindner) Venus & Mond am Abendhimmel am 18.04.2018 (Bild: Peter Lindner)



Öffentliche Beobachtung:
Totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018 /
Planet Mars in Opposition

Die nächste öffentliche Veranstaltung findet am Freitag, 27. Juli 2018, statt. Der Astronomische Verein lädt zur Beobachtung der totalen Mondfinsternis ein. Gleichzeitig befindet sich an dem Abend der Planet Mars in seinem erdnähesten Punkt (Opposition), so dass sich ein Blick durchs Teleskop lohnt.

Am Abend des 27. Juli 2018 (Mondaufgang in Hoyerswerda gegen 20:47 MESZ) gibt es eine totale Mondfinsternis. Dabei taucht der Mond in den Kernschatten der Erde ein und erscheint als rötliche Scheibe am Nachthimmel.

Da die Entfernung Erde–Mond und Erde–Sonne an dem Abend besonders groß ist und der Mond den Erdschatten mittig durchwandert, wird dies die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts! Das sollten Sie nicht verpassen, denn die Dauer der Totalität beträgt exakt 1 Stunde, 42 Minuten und 56 Sekunden.

Ereigniszeiten zur MoFi am 27.07.2018 für Hoyerswerda

Um zu beobachten, wie der teilverfinsterte Mond aufgeht, ist eine gute Sicht in Richtung Südosten erforderlich. Die gesamte Totalität, entsprechendes Wetter vorausgesetzt, ist in Hoyerswerda komplett zu sehen.

Der Astronomische Verein Hoyerswerda e.V. lädt alle Interessierte zur gemeinsamen Beobachtung des Himmelschauspiels ein. Wir werden verschiedene Teleskope bereitstellen, natürlich auch um uns den Planeten Mars näher betrachten zu können. Wer ein Fernglas hat, sollte es für die Mondbeobachtung unbedingt mitbringen.

Beobachtungsplatz am Bahnhof "Haltepunkt Neustadt" Hoyerswerda

Unser Beobachtungsplatz liegt südlich des Bahnhofs „Haltepunkt Neustadt“ in Hoyerswerda. (Wir bitten unsere Gäste, die mit dem Auto anreisen, den Parkplatz am Haltepunkt Neustadt zu nutzen.) Gehen Sie anschließend durch den Fußgängertunnel auf die andere Seite (Südseite) des Bahnhofs. Auf dem Verbindungsweg Tunnel – Hommelmühlenweg werden Sie uns finden (siehe auch Handskizze oben).

Alternativ können Sie auch die nachstehenden GPS-Koordinaten unseres Beobachtungsstandortes nutzen:

N 51° 25′ 44" / E 14º 15′ 57"


ACHTUNG: Die Beobachtung findet nur bei klarer Sicht auf den Mond statt!


Thema: "Totale Mondfinsternis am 27. Juli 2018"

  • Datum: 27. Juli 2018 (Freitag)

  • Beginn: ab 20.30 Uhr

  • Ende: ca. 0.30 Uhr (28.07.2018


    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!




    20 Jahre Astronomischer Verein Hoyerswerda e.V.
    (07. April 2015)

    Wie schnell doch die Zeit vergeht. Mittlerweile gibt es unseren Verein schon 20 Jahre.

    Prof. Dr. Dieter B. Herrmann während seines Vortrages am 07.10.2009 Prof. Dr. Dieter B. Herrmann während seines Vortrages am 07.10.2009

    Es war der Abend des 07. April 1995, als ca. 20 Astronomieinteressierte im Planetarium Hoyerswerda den Astronomischen Verein Hoyerswerda gründeten. Anfangs war es nicht leicht, denn der Verein verfügte nur über sehr wenige Mittel und viele Mitglieder besaßen nur ein Fernglas für die Beobachtung. Aber genau ein Fernglas war zunächst ausreichend, denn damit läßt sich der Himmel als Anfänger sehr gut beobachten. Und bei gemeinsamen Beobachtungsnächten konnte man ja das Fernrohr des Vereinskollegen nutzen.

    Mit der Zeit organisierten wir einmal pro Quartal öffentliche Veranstaltungen. Ein glücklicher Umstand war, dass wir das Planetarium Hoyerswerda hierfür nutzen konnten. Allerdings saßen wir am Anfang nur mit wenigen Besuchern im Planetarium. Doch wir ließen uns nicht unterkriegen... Beobachtung der partielle Sonnenfinsternis 20.03.2015 Beobachtung der partielle Sonnenfinsternis 20.03.2015

    Wir haben uns nicht aufhalten lassen und sind behaarlich am Ball geblieben. So organisierten wir zum 30., 35. und 40. Jahrestag der Einweihung des Planetariums Hoyerswerda je eine Astronomiewoche mit verschiedenen abendlichen Vorträgen bis hin zu größeren Veranstaltungen z.B. mit Prof. Dr. Dieter B. Herrmann.

    Stetig haben wir unser Vortragsprogramm erweitert. Die meisten Vorträge werden durch Vereinsmitglieder vorbereitet und auch im Planetarium präsentiert. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass wir qualitativ hochwertige Vorträge zu den verschiedensten Themen aus Astronomie und Raumfahrt halten, so dass unsere Veranstaltungen ständig von 20...40 Gästen besucht werden. Für den aktuellen Sternenhimmel wird dabei gern das Planetariumsgerät ZKP-1 genutzt.

    Ein wichtiger Teil unserer Vereinsarbeit ist die Verbreitung astronomischen Wissens. Neben den monatlichen Veranstaltungen sind zunehmend Veranstaltungen für Schulklassen, Kindergeburtstage, Feiern usw. gefragt.

    Beobachtung der partielle Sonnenfinsternis 20.03.2015 Beobachtung der partielle Sonnenfinsternis 20.03.2015

    Ein Höheepunkt in diesem Jahr war die partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015, die im Rahmen des ASTRONOMIETAGES 2015 mit einem umfangreichen Programm begleitet wurde. Die öffentliche Beobachtung am Léon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda brachte hunderte Besucher zusammen, um gemeinsam das Naturschauspiel zu beobachten. Begleitet von vielen Reportern verschiedener lokalen Zeitungen, Radio- und Fernsehsendern wurde die partielle Sonnenfinsternis zu einem beeindruckenden Erlebnis. Live-Übertragungen des MDR-Rundfunks vom Beobachtungsstandort Hoyerswerda rundeten den Vormittag ab.

    Im Moment ist das obere Foyer des Planetariums Hoyerswerda aus sicherheitsrelevanten Gründen für den Publikumsverkehr gesperrt, so dass wir für unsere Veranstaltungen auf das Planetariumsgerät ZKP-1 verzichten müssen. Wir haben uns kurzfristig entschlossen, unsere Vorträge im unteren Foyer des Planetariums durchzuführen, um unseren Gästen auch weiterhin astronomische und raumfahrttechnische Ereignisse präsentieren zu können.

    Auf die nächsten 20 Jahre des Vereins !

    Beobachtung der partielle Sonnenfinsternis 20.03.2015



      Inhalt
    Öffentliche
    Veranstaltungen 2018
    (Download Flyer)
    New !
    Öffentliche
    Veranstaltungen 2018
    Öffentliche
    Veranstaltungen 2017
    (Download Flyer)
    Planetarium
    Hoyerswerda
    Beobachtungstipps Bilder-Archiv
    Astronomie
    Bilder Sonnenuhren
    (externer Link)
     
    Eintrittspreise Satzung Mitglied werden Kontaktadressen
    Bankverbindungen
    des Vereins
    Öffentliche
    Veranstaltungen 2016
    (Download Flyer)
    Öffentliche
    Veranstaltungen 2015
    (Download Flyer)
    Haftungsausschuß/
    Disclaimer


    Teleskope, Ferngläser, Spektive, Mikroskope, Bücher und weiteres Astrozubehör gibt es bei ...

    Teleskop bei Astroshop

    (Bemerkung: Mit dem Kauf astronomischer Artikel, Bücher usw. über diesen Link zu "Astroshop.de" unterstützen Sie unseren Verein!
    Sie haben keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank!)


     

    ... und natürlich gibt es auch bei TS Teleskop-Service Ransburg ein umfangreiches Produktsortiment für alle Belange rund um die Astronomie.

    TS Teleskop-Service Ransburg



    Venustransit erfolgreich vom Sonnenaufgang bis zum 4. Kontakt unter sehr guten Bedingungen in der Nähe von Hoyerswerda beobachtet.

    Wer hätte es gedacht. Die Wetterprognosen waren für viele Teile Deutschlands eher bescheiden, doch für unser Gebiet in der Lausitz standen die Zeichen auf "sehr gut".

    Venustransit 06.06.2012 (Foto: P. Lindner) Glück für die Mitglieder des Astronomischen Vereins Hoyerswerda e.V., die nach dem Venustransit von 2004 nun auch das diesjährige Ereignis beobachten konnten. Drei Mitglieder des Astronomischen Vereins Hoyerswerda und Gäste haben sich noch bei Dunkelheit auf den Weg gemacht, um an dem ausgewählten Beobachtungsplatz am Geierswalder See die Beobachtungsinstrumente in Position zu bringen. Bei wolkenfreiem Himmel mit Temperaturen von +4°C und einer sehr guten Horizontsicht auf den Aufgangspunkt der Sonne, wurde auf das Jahrhundertereignis mit Spannung gewartet.

    Venustransit 06.06.2012 (Foto: P. Lindner) Kurz nach 4:45 Uhr erhob sich die Sonne mit dem schwarzen Abbild des Planeten Venus ästhetisch über den Horizont. Ein zufälligerweise in der Ferne stehendes Windrad begrüßte majestätisch das Schauspiel (Bild links). Bereits mit geeigneten Sonnenfinsternisbrillen konnte die Venus eindeutig identifiziert werden, wie sie ihren Weg vor der Sonnenscheibe bestreitet. An Teleskopen mit Spezialfiltern wurde eine Vielzahl an Fotos angefertigt.

    Spannend wurde der Austritt der Venus von der Sonnenscheibe erwartet, der sich vom sogenannten dritten bis zum vierten Kontakt über fast 18 Minuten erstreckte. Gegen 6:55 Uhr war das seltene Naturschauspiel zu Ende und der Astronomische Verein Hoyerswerda e.V. mit der Bild- und Videoausbeute sichtlich zufrieden.

    Eine Auswertung mit Schilderungen der Eindrücke hat der Astronomische Verein zum "2. Astronomischer Stammtisch" am 15. Juni 2012 in der Gaststätte "Olympia" (WK VII) gegeben.




    zurück ... Anfang dieser Seite / Top of this page



    Start der Homepage am 01. Februar 1997.

    Online in the WWW since February 1st, 1997.